Veranstaltungen-Archive

Blutspende

Am 03.01.2023 findet wieder eine Blutspende-Aktion des DRK im Bürgerhaus statt.
17:00 und 20:00 Uhr kann gespendet werden.

 

Bürgerhaus Mosigkau

Das Bürgerhaus befindet sich an der Stelle des 1747 hier errichteten Gutsschäfer-hauses. Dazu gehörte der sogen. Schäfergarten von ca. 30 x 30 m für die Selbst-versorgung mit einundvierzig Pflaumenbäumen, einem Apfelbaum, einem Birnbaum sowie drei Kirschbäumen. 1843 wurde auf dem vorigen Baugrund das Schäferhaus neu mit Wohnstube, Küche, Rollkammer, Raum für den Schäferwagen, Kuh- und Schweinestall errichtet.

Mit der Selbständigkeit der Gemeinde Mosigkau nach dem Ende des 2. Weltkrieges, wurde das nunmehr nicht mehr seine ursprüngliche Aufgabe erfüllende Schäferhaus in ein Rathaus für die Gemeindeverwaltung umgebaut. Dazu erfolgte der Anbau eines Turmes mit Uhr an der Südseite des Gebäudes; 1949 wurde der Rathaus-ausbau vollendet.

Nach der Eingemeindung von Mosigkau in die Stadt Dessau 1952 wurde das Gebäude anderweitig genutzt und ab 1960 zur Kinderkrippe sowie ab 1989 als Kindergrippe und Kindergarten umfunktioniert.

Mit dem Um- und Ausbau des Stiftskindergartens 2012 entfiel diese Nutzung, so dass nach einem 2007 erstellten Projektes (LEADER) der Plan für die Entstehung eines Vereinszentrums an dieser Stelle umgesetzt werden konnte.

Mit dem in den Jahren 2013 bis 2016 erfolgtem Um- und Ausbau des seit 2009 unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes durch den Verein unter Beteiligung der Bürgerschaft und heimischen Gewerbetreibenden zu einem zentral gelegenen Vereinszentrum in Mosigkau, entstand das Bürgerhaus „Alte Schäferei“ und

steht nun den Vereinen, Unternehmen und Privatpersonen sowie dem Ortschaftsrat Mosigkau für die unterschiedlichsten Veranstaltungen zu Verfügung.

Der Bürgerverein Mosigkau e.V. wurde am 18.06.2009 gegründet und hatte sich mit dem Gebäude der „Alten Schäferei“ (Bürgerhaus) das Ziel gesetzt, soziale und kulturelle Infrastruktur im Ortsteil Mosigkau zu fördern.

Kontakt:
Bürgerverein Mosigkau e.V.
Knobelsdorffallee 4
06847 Dessau-Roßlau

Webseite: https://buergerverein.mosigkau.net
Mail: buergerverein@mosigkau.net
Tel. 0340 5167175

Festliches Konzert zum 3. Advent

Der Bürgerverein lädt zum Festlichen Konzert zum 3. Advent ein. Für nur 12,00 € Eintritt erwarten Sie Werke von W.Kluge, L. van Beethoven uvm.

Lageplan

Mosigkau ist ein Ortsteil von Dessau-Roßlau, einer kreisfreien Stadt im Bundesland Sachsen-Anhalt. Er liegt ungefähr sieben Kilometer westlich des Stadtzentrums von Dessau.

Martin-Luther Kirche

Das alte Mosigkau entstand rings um die Kirche (heute Martin-Luther Kirche), die in den Quellen 1283 erstmals genannt wird; ihr ältester, noch erhaltener Teil ist der Turmunterbau. Im Jahr 1780 veranlasste Fürst Franz von Anhalt-Dessau (1740-1817) den Umbau der kleinen Dorfkirche; u. a. wurde der Turm mit einem Aufsatz von Doppeltürmen bekrönt.

Musikalische Reise

Filmvorführung „Mosigkau – gestern und heute, eine Zeitreise mit Musik und Bild durch die Geschichte“

Ein Kurzfilm mit Bild- und Filmmaterial über unseren Ort und seine Bürger, musikalisch begleitet vom Orchester der Musikschule Fröhlich aus dem Bereich Köthen, Aken, Osternienburg und Quellendorf unter der Leitung von Dieter Brandt und Maik Marx.

Schloss Mosigkau

Das Schloß Mosigkau gilt als der wohl „architektonisch vollkommenste Bau aus dem Rokokozeitalter“ (Ludwig  Grote). Das ehemalige Lustschloss, dass die anhaltische Prinzessin Anna Wilhelmine (1715-1780) in den Jahren 1752 bis 1757 erbauen ließ, gehört zu den letzten noch ganz erhaltenen Rokokoensembles Mitteldeutschlands. Erste Entwürfe und Denkanstöße stammen vermutlich von dem Sanssouci-Architekten Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff. Der eigentliche Baumeister war der Dessauer Hofbaumeister Christian Friedrich Damm, den Anna Wilhelmine 1752 mit der Errichtung dieses Sommersitzes beauftragte.